Sonntag, 4. September 2011

Tschüs Bremen - Journalistin fordert Abschaffung

Bremen adé?
Die stellvertretende Politik-Chefin der Financial Times, Ulrike Sosalla, fordert in einer aktuellen Kolumne die Abschaffung des Bundeslandes Bremen. Sie schreibt: "Halt - Bremen? Was machen die denn da? Nichts natürlich. Dem unvoreingenommenen Nicht-Bremer ist klar: Zwischen Bayern und Bremen liegen Welten. Sollten jemals deutsche Bundesländer über einen europäischen Bundesstaat verhandeln, hätten die kleinen Länder nicht viel zu melden." 
Für Sosalla ist klar: Wenn Deutschland das Bundesland Bremen abschafft, wird die Nation schlagkräftiger: "Mit deutlich weniger Bundesländern - vier oder fünf - wäre die Verwirrung durch unterschiedliche regionale Regeln nicht so groß wie bei 16. Im Gegenteil: Der Wettbewerb zwischen den dann ungefähr gleich großen Regionen würde schnell offenbaren, welches Land die besten Ideen hat. Und wenn wir das ein paar Jahre geübt haben, könnten sie kommen, die Vereinigten Staaten von Europa. Obwohl wir sie dann eigentlich nicht mehr brauchen." Lesen Sie den ganzen Text hier. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten